Brief an die LWV Landesdirektorin Frau Selbert

Veröffentlicht am 04.07.2019 in Service

Sehr geehrte Frau Landesdirektorin Selbert,

Herr Bürgermeister Köhler hat dem Ältestenrat der Gemeindevertretung freundlicherweise

das an ihn gerichtete Antwortschreiben auf unsere Resolution zu der „Problematik Wohrateiche“ zur Verfügung gestellt. Das Schreiben ist in weiten Teilen persönlich

gehalten. Sie versuchen mit Ihrer Darstellung die Sicht des LWV zu erläutern.

Leider gehen Sie kaum oder gar nicht auf die vielen Argumente der Bürgerinnen und Bürger und der Bürgerinitiative zur Erhaltung der Wohrateiche ein.

Der Ältestenrat, das sind der Vorsitzende der Gemeindevertretung, der Bürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden, hat darüber beraten. Wir haben uns gemeinsam entschlossen, Ihr Schreiben nicht unerwidert zu lassen.

Sehr geehrte Frau Landesdirektorin Selbert,

wir sind mit vielen Aspekten Ihrer Argumentation nicht einverstanden.

  • Vorrangig gilt es festzustellen, dass mit einer Beseitigung der Wohrateiche ein einzigartiges Biotop unwiederbringlich beseitigt würde. Warum sind zum Beispiel in den jährlichen Pflegeplänen seit der Ausweisung des Naturschutzgebietes keine Gelder eingestellt worden, die die nachhaltige Sicherung und Erhaltung der Stauanlagen und damit der Wohrateiche bewirkt hätten?

  • Aus Ihrer Sicht ist die Kostensituation in den Mittelpunkt gerückt. Warum hat der LWV es dazu kommen lassen? Seit Ausweisung des Naturschutzgebietes wäre eine kontinuierliche Arbeit zur Erhaltung der Teiche angesagt und erforderlich gewesen.

  • Ihre Anmerkung, welche Aufgaben der LWV ursächlich hat, ist uns wohl bekannt, lenkt leider in der aktuellen Situation vom Wesentlichen ab.

  • Auch der Hinweis auf die langjährige gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Haina geht in diese Richtung. Viele von uns sind schon sehr lange in der Kommunalpolitik und könnten mit Ihnen über die Verknüpfungen Gemeinde – LWV sprechen. Es gab durchaus unterschiedliche Standpunkte, selten konstruktive Erörterungen, und am Ende hat die Gemeinde dann häufig die Vorgaben des LWV übernehmen müssen.

  • Wir halten auch weiterhin an unserer Forderung aus der Resolution fest, wonach die akute „Außergefahrsetzung“ der Deiche auf jeden Fall so durchgeführt werden sollte, dass die Option „Erhaltung der Wohrateiche“ bestehen bleibt.

Sehr geehrte Frau Landesdirektorin Selbert,

wir könnten in der Detailbetrachtung Ihres Schreibens noch auf weitere sachliche Dinge

eingehen. Das lassen wir an dieser Stelle und beziehen uns auf den vorletzten Absatz Ihres Briefes, wo es heißt „dass wir auch in Zukunft gut zusammenarbeiten“.

Das wünschen wir uns auch und sind der Überzeugung, dass ein „ergebnisoffener

Dialog“ aller Beteiligten das geeignete Vorgehen darstellt.

Wir bieten Ihnen an, konstruktiv an der weiteren Entwicklung teilzunehmen.

Eine Arbeitsgruppe aus 3–4 Mitgliedern der Gemeindepolitik sowie ebenso vielen Personen der Bürgerinitiative könnte beratend die weiteren Schritte begleiten.

Das könnte sofort geschehen, wir und die Bürgerinitiative sind dazu bereit.

Wir bitten Sie außerdem zu veranlassen, dass uns weitere Schritte vor Ort rechtzeitig mitgeteilt, damit wir sie an die Fraktionen und die BI weitergeben können. Der jüngste Einbau im Gerinne des oberen Teiches hat über Tage Unruhe in der Gemeinde verbreitet, bis über einen Zeitungsartikel Klarheit hergestellt wurde – dies war unnötig und einer guten Zusammenarbeit nicht förderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm Schäfer                                                         

Vorsitzender der Gemeindevertretung

Vorsitzender des Ältestenrates

Alexander Köhler

Bürgermeister

Roland Freese                                                             Martin Isgen

SPD - Fraktion                                                            FBL – Fraktion

Frank Happel                                                              Stefan Hecker

BGH – Fraktion                                                          UBD – Fraktion

 

Counter

Besucher:168705
Heute:17
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online