SPD Fraktion Gemeinde Haina (Kloster)

Risse und Schlaglöcher in der B 253 in Löhlbach

Veröffentlicht am 19.02.2021 in Allgemein

B253 in Höhe der Metzgerei Werner

Die Bundesstraße 253 im Ortsteil Löhlbach der Gemeinde Haina ist in einem

sehr schlechten Zustand. Darüber beklagen sich vermehrt die Bürgerinnen und Bürger des Ortes.

„Die Fahrbahn weist  in der kompletten Ortsdurchfahrt viele tiefe Löcher auf,

die sich ständig vergrößern.“

sagt der Gemeindevertreter Wilhelm Schäfer. „Das kann so nicht hingenommen werden! Zudem ist der Lärm durch die LKW`s  nochmal gestiegen.“

Im letzten Jahr wurden zwar einige Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, viel gebracht zur Verbesserung haben sie nicht. Durch den harten Winter sind wieder z.T. tiefe Löcher entstanden, die Straße ist in der Mitte längs aufgerissen.

„Gerade durch die vielen Schlaglöcher, verbunden mit dem enormen Schwerlast-

verkehr, hat sich die Lärmbelästigung für die Bürgerinnen und Bürger nochmal erhöht,“ bemerkt Wolfgang Zarges, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion, „hier reichen Flickarbeiten nicht mehr aus!“

Die SPD fordert hier dringendes Handeln der Behörden!

Die Gemeindevertretung hatte sich im letzten Jahr zur Reduzierung des Straßen-

lärms für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h ausgesprochen. Die zuständigen Behörden prüfen hier wohl noch.

SPD:  Risse und Schlaglöcher in der B 253 in Löhlbach

Die Bundesstraße 253 im Ortsteil Löhlbach der Gemeinde Haina ist in einem

sehr schlechten Zustand. Darüber beklagen sich vermehrt die Bürgerinnen und Bürger des Ortes.

„Die Fahrbahn weist  in der kompletten Ortsdurchfahrt viele tiefe Löcher auf,

die sich ständig vergrößern.“

sagt der Gemeindevertreter Wilhelm Schäfer. „Das kann so nicht hingenommen werden! Zudem ist der Lärm durch die LKW`s  nochmal gestiegen.“

Im letzten Jahr wurden zwar einige Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, viel gebracht zur Verbesserung haben sie nicht. Durch den harten Winter sind wieder z.T. tiefe Löcher entstanden, die Straße ist in der Mitte längs aufgerissen.

„Gerade durch die vielen Schlaglöcher, verbunden mit dem enormen Schwerlast-

verkehr, hat sich die Lärmbelästigung für die Bürgerinnen und Bürger nochmal erhöht,“ bemerkt Wolfgang Zarges, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion, „hier reichen Flickarbeiten nicht mehr aus!“

Die SPD fordert hier dringendes Handeln der Behörden!

Die Gemeindevertretung hatte sich im letzten Jahr zur Reduzierung des Straßen-

lärms für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h ausgesprochen. Die zuständigen Behörden prüfen hier wohl noch.

Counter

Besucher:168705
Heute:5
Online:1

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Was halten Sie von Sammelbehälter für Elektroschrott?

Umfrageübersicht